Sommerfest 2014 – Ein Rückblick

Vom 6.- 8. Juni feiern wir auf unserem Haus in der Nizzaallee das Sommerfest, den Höhepunkt des Sommersemesters 2014.

Den Auftakt bildete dieses Jahr eine Gartenkneipe im herrlichen Ambiente zwischen Lousberg und unserem Haus. In den nahenden Abendstunden begrüßte die Chargia in voller Montur die Gäste im Garten.

Nachdem sich die Corona auf drei gut gefüllten Zapfen niedergelassen hatte, nahm das Präsidium Ihren Platz ein und genossen sichtlich von der überblickenden Position über dem Brunnen aus die Kneipe zu schlagen. Unter der beispielhaften Leitung unseres aktuellen Seniors Tobias Menden gelang das fröhliche Wechselspiel aus Gesang, Gesprächen und Ansprachen.Neuigkeiten über das Semesterprogramm mit dem voranschreitenden Bootsbau und Rund um den Bund wurden ausgetauscht. Mit der Hilfe des liebes Farbenbruders Blinki als Biermusikus traf die Corona den richtigen Ton und lies den Hang des Lousberg unter feierlichen Festgesängen in heiterer Stimmung aufgehen.

Die untergehende Sonne spendete mit den letzten Strahlen der Abenddämmerung eine traumhafte Atmosphäre und wurde im Laufe des Abends durch den warmen Schein der Kerzen abgelöst. Mit einer spannenden Zielrede krönte unser lieber Bundesbruder Paul Baumeister die Kneipe und fesselte die Zuhörer mit einer anregenden Darstellung. Die vielen freundlichen Grußworten unter anderem von unseres verehrten Verbandsvorsitzenden Theo Haas, unseres AH-Bund-Vorsitzenden Peter Sonneborn und den Gästen einer sehr verehrlichten KDStV Marchia rundete die harmonische Stimmung ab und so ging der offiziellen Teil der Kneipe wieder einmal viel zu schnell auf sein Ende zu.

Frisch gestärkt nach dem deftigen Kneipimbiss ging es in den Inoffiz. Nun erstrahlte der Garten zwischen der angeleuchteten Rückwand unseres Hauses und den farbenfrohen Lichtinstallationen in den Baumkronen des Lousberghauses.

Genau so strahlend begann der Inoffiz mit einem spaßigen Präsidium, an dem sich zwischenzeitlich auch Alte Herren beteiligten, ins Rollen zu kommen. Vielen lustigen Beiträgen aus der Corona und die richtige Auswahl an spaßigen Liedern über die Liebe und das Leben förderten die Heiterkeit und ließen die Zeit wie im Fluge vergehen, so dass sich das Spektakel erst um 23 Uhr unter den Tisch geschlagen wurde.

Zwar war damit das Programm beendet, doch trotzdem ließen es sich viele nicht nehmen im Bierdorf bis in die späten Stunden der Nacht hinein zu feiern, denn im Anschluss beehrten uns noch einige unserer geschätzten Damen, die von einer Nachtwächterführung durch Aachen zurückkehrten.

Am 07.06. fand im Rahmen unseres Sommerfestes das traditionelle Fußballspiel zwischen Aktiven und Alten Herren mit Anschließendem Grillen statt. Dieses Jahr konnten wir uns auch über viele teilnehmende Gäste und Freunde freuen. Jedes der vier Teams musste sich interdisziplinär, im Fußball und im Basketball, mit den anderen messen. Unsere alten Herren konnten sich mit einem stolzen zweiten Platz durchaus gegenüber der Aktivitas behaupten.

Der anschließende Grillabend wurde dank des idealen Wetters zu einem vollen Erfolg.

Bei knapp 30° hat es uns als Aktivitas sehr gefreut zahlreiche Alte Herren und Gäste begrüßen zu dürfen. Nachdem am Nachmittag bereits unser sportlicher Wettkampf stattgefunden hatte, konnten wir den Tag im Garten, beim gemütlichen Beisammensein, ausklingen lassen.

Neben gekühlten Getränken und diversen Cocktailspezialitäten, sorgte auch unser Pool im Garten für eine optimale Erfrischung an diesem wunderschönen Tag. Zudem gab es noch ein, von unseren Bundebrüdern selbst zubereitetes, Buffet.

Der Sonntagvormittag stellt mit dem Jazzfrühschoppen den letzten Höhepunkt des Wochenendes dar. Traditionell ist der Sonntag als Familientag geplant und bietet ein generationsübergreifendes Programm, bei dem alle auf ihre Kosten kommen.

Während sich die kleinsten, zu denen die großen dann oftmals auch werden, auf der Hüpfburg austoben, haben die älteren die Möglichkeit den Klängen unserer alljährlich auftretenden Jazzband zu lauschen. Selbstverständlich bei kühlen Getränken und leckerem Buffet.

Trotz des kurzzeitig schlechten Wetters morgens, hatten wir im Verlauf des Tages Glück und konnten bei hochsommerlichen Temperaturen zusammen mit vielen AH², deren Familien, Freunden und auch unseren geschätzten und immer gern gesehenen Nachbarn ausgelassen feiern.

Der Sonntag bildete somit einen gelungenen Abschluss unseres Sommerfestes 2014. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr.