Podiumsdiskussion zur Europawahl

Am 25. Mai wählen die Bürger der EU ihr Parlament neu. Um Bundesbrüder und Öffentlichkeit zu informieren, lud der VDSt Aachen-Breslau II Vertreter aller Parteien ein und gab ihnen die Chance, ihre Position begründet darzulegen. Zunächst gab Senior Tobias Menden einen Impulsvortrag über die Strukturen der Europäischen Union und legte die Bedeutung der Europawahl dar.

Vor ca. 50 Zuhörern beantworteten die Debattanten anschließend in einer durchaus kontroversen Diskussion Fragen zur Euro- und Wirtschaftspolitik, dem Freihandelsabkommen TTIP und der Asylpolitik. So weit die Meinungen auch manchmal auseinander lagen, gingen die Debattanten sehr sachlich aufeinander ein und so entstand ein sehr anregendes Gespräch.

Natürlich bekam auch das Publikum noch die Gelegenheit seine Fragen zu stellen und auch nach offiziellem Ende der Veranstaltung blieben alle Kanidatinnen und Kanidaten noch für persönliche Gespräche zur Verfügung. Der VDSt Aachen-Breslau II bedankt sich bei allen, die ihren Weg zur Diskussion gefunden haben, vor allem den Debattantinnen und Debattanten: Sabine Verheyen MdEP (CDU), Alexander Plahr (FDP), Ingo Schumacher (AfD) und Karin Schmitt-Promny (Grüne).